Connect with us   icon linkedin top   icon xing top
background image 0
background image 1
background image 2

Blogs

Bitte wählen Sie:
vorlaufzeit deVorlaufzeit scheint das Thema zu sein, das die Fertigungsindustrie am meisten bewegt. Und das hat seinen Grund: Jede Aktion zwischen Auftragseingang und Rechnungsbegleichung muss reduziert werden, denn jeder unnötige Schritt kostet Geld.
strom deWir Menschen haben Angst vor Veränderung, denn Veränderungen erfordern eine Anpassung der gewohnten Prozesse.
ueberfordert_picWir verraten Ihnen, wie andere Unternehmen dieses Problem gelöst haben.
Kennen Sie Ihre Sales Pipeline?Ratespiele sind nicht angebracht, wenn sich Märkte immer mehr zu einem globalen Spielfeld entwickeln.
twitter deManche Unternehmen scheinen mehr Erfolg zu haben, obwohl sie auf demselben Marktplatz mit vergleichbaren Produkten handeln. Was ist ihr Geheimnis?
Was wäre, wenn Sie genau wüssten, welchen Gewinn Sie mit einem Geschäftsabschluss erzielen können?
Was wäre, wenn Sie das genaue Lieferdatum Ihrer Bestellung wüssten?

... „Das Beste an meinem Beruf? Wenn ich sehe, wie begeistert Kunden von den Möglichkeiten sind, die mein Lösungsvorschlag eröffnet.
Euramax Coated Products mit Sitz in Roermond bietet schon seit vierzig Jahren auf der ganzen Welt bandlackiertes Aluminium an. Die farbigen Aluminiumspulen finden in anspruchsvollen Architekturprojekten, wie z. B. der neuen Ferrari World in Abu Dhabi und dem King Abdulaziz International Airport in Dschidda (Saudi-Arabien), Anwendung.
Donnerstag, 06.04.2017

Überleben beginnt mit Bewusstwerden

Peter Bergman
Written by
An Veränderung führt kein Weg vorbei!

Charles Darwin wusste es schon vor zwei Jahrhunderten: „It is not the strongest nor the most intelligent of species that survives. It is the one that is most adaptable to change“.
Guy Mutsaerts von Goudsmit erzählt über Sofon Angebotssoftware:

„Die Angebote in Sofon sind sehr übersichtlich“

... “Bei näherer Betrachtung, sind die Probleme sehr ähnlich”
Mittwoch, 08.02.2017

Value Roadmap in der Praxis

Maurice van Hout
Written by
... „Software sollte man auf Basis einer Vision einsetzen“

Wenn ich unsere Kunden besuche, erzählen sie alle ihre eigene Geschichte: Sie machen alle etwas „Einzigartiges“ mit Sofon, sagen sie.“

... „Wenn Sie Sofon verstanden haben, können Sie fast alles damit machen“

„Mit der Produktkonfigurator-Software von Sofon können wir alles anbieten, was der Kunde benötigt, wie mit einem Lego-Baukasten. Es gibt unbegrenzte Möglichkeiten, um flexible und individuelle Systeme für die Kunden aufzubauen. Ohne Software könnten wir die Komplexität unserer Schweißlösungen nicht in angemessener Zeit und ohne Ausfälle handhaben. Mit dem Produktkonfigurator von Sofon können wir sie nach unseren Vorstellungen verwenden und aufbauen.“

Donnerstag, 12.01.2017

Angebotssoftware implementieren

Klaas Jan Riezebos
Written by
... „kundenspezifisch, soweit wie möglich standardisieren“

„Vor Kurzem war ich bei einem Unternehmen, das Ventile für Kraftwerke liefert. Aus den eingehenden  Anfragen von Kraftwerken müssen Angebote erstellt werden. Die Angebotserstellung nimmt oft Tage in Anspruch und kann sehr kostspielig sein.“

… ohne Rabatt zu geben

Im letzten Blog gingen wir auf die meist gemachten Fehler im Angebotsverfahren ein. Nachdem das Angebot unterbreitet wurde, ist der Kunde vielleicht mit dem Preis nicht einverstanden. Eine gute Nachricht! Denn wird der Preis angesprochen, bedeutet das, dass sich der Kunde auf jeden Fall schon mal für Ihr Produkt interessiert. Nun geht es darum, Ihr Angebot zu behaupten und dem Kunden darzulegen, warum das Angebot genau das richtige für ihn ist. Wir verraten Ihnen 6 Tipps, wie Sie Ihren Preis durchsetzen.
Wie können Sie gewährleisten, dass Sie den Auftrag wohl erhalten?
Die Unterbreitung eines Angebots ist für jedes Unternehmen ein zeitaufwendiges und spannendes Verfahren. Denn letztendlich ist es weitgehend vom Angebot abhängig, ob Sie den Auftrag eines Kunden erhalten. Es ist daher von wesentlicher Bedeutung, dass das Angebotsverfahren optimal funktioniert. Aber wie können Sie das gewährleisten?

Integrierte Konfiguratoren in ERP-Systemen sind mittlerweile bei den meisten modernen ERP-Systemen keine Seltenheit mehr. Viele Unternehmen nutzen diese Funktionalität, um ihre produktionsspezifischen Prozesse zu unterstützen.
Regelmäßig erhalte ich Angebote von Unternehmen, die uns dabei helfen wollen, unsere Leistungsfähigkeit zu verbessern. Solche Angebote erhalten wir häufig im Nachgang zu einem guten persönlichen Gespräch. Auf Basis dieses Gesprächs erwarte ich dann ein anschließendes Angebot.
Die Kalkulation der passenden kundenspezifischen Kosten und Verkaufspreise ist für viele Unternehmen eine richtige Herausforderung. Wenn Sie eine große Anzahl von Produkten liefern, kann ein kleiner Fehler hinter dem Komma erhebliche Folgen für Ihre Marge und somit für Ihren Gewinn haben! Wie gut haben Sie Ihre Verkaufspreiskalkulation unter Kontrolle?
Während Begriffe wie ERP, CRM, CAD, PDM und BI bereits weit verbreitet und bekannt sind, ist das bei CPQ (Configure, Price, Quote) noch nicht der Fall. Bemerkenswert, denn CPQ kann eine enorme Auswirkung auf Ihr Unternehmen haben.
Seite 1 von 2