background image 0

Philips

Bild des Kunden

Zwei großen Herausforderungen, denen sich Unternehmen heute stellen müssen, sind zum einen die Komplexität des eigenen Produktportfolios und zum anderen die intensive Vertriebsschulung um eigene Produkte fehlerfrei anzubieten. Eines dieser Unternehmen ist Philips Healthcare, das innovative, intuitive und bezahlbare Lösungen für das Gesundheitswesen anbietet. Um das breite Produktspektrum von hoch entwickelten Produkten anzubieten, sind detailliertes Produktwissen und Kenntnisse von klinischen Prozessen notwendig. Das bisherige System des Unternehmens lieferte zwar schnelle Angebotslösungen, allerdings ohne Beschreibungen und Bebilderungen. Außerdem waren diese Angebotsdokumente für den Kunden nicht übersichtlich oder teilweise sogar unvollständig. Philips Healthcare entschied sich für Sofon, um dies zu ändern und den Prozess der Angebotserstellung qualitativ zu verbessern.

WAS HAT PHILIPS MIT SOFON ERREICHT?

  • Vertriebs- und Produktinformationen von mehreren Fabriken und mehrere Vertriebskanälen und Märkten in einem System
  • Offline-Angebotserstellung nach Produktkonfigurationsregeln
  • Einen harmonisierten Angebotsprozess
  • Verbesserte Vertriebstexte in der Lösung zur Angebotserstellung und einen kommerziellen Katalog
  • Angebote qualitativ verbessert
  • Standard-Marketing-Konfigurationen für den Vertrieb
  • Anwendung von Guided Selling (Vertrieb von Lösungen) innerhalb der Angebotserstellung
  • Harmonisierung der Dokumentenausgabe mit Corporate Style Guide
  • Angebote einschließlich Dienstleistungs- und Installationsarbeiten
  • SOFON-Outlook-Integration für Kontaktdaten
  • Zentraler Zugang auf Angebotserstellung mittels Replikation und einer zentralen Speicherung