<
Connect with us   icon linkedin top   icon xing top

Lösungsdefinition

configurations smSo wichtig persönlicher Kontakt, Image und Auftragserteilung auch sein mögen, so unverzichtbar ist für einen erfolgreichen Verkauf ein komplettes, korrekt spezifiziertes und machbares Produkt. Ohne die richtigen Hilfsmittel ist das Zusammenstellen vieler Produkte nur etwas für Experten. Mit dem Sofon Produktkonfigurator können im Handumdrehen komplexe Produkte mit einem Minimum an erforderlichem Know-how zusammengestellt werden.




Umsetzung von Anforderungen in eine komplette Produktspezifikation

Anhand einer gut verständlichen Fragenliste wird der User (Vertriebsinnendienst, Verkäufer, Händler) durch den Prozess der Umsetzung von Anforderungen in eine komplette Produktspezifikation geführt. Einerseits so spezifisch, dass die  Beschreibung vom Interessenten oder Kunden beurteilt werden kann. Andererseits so konfiguriert, dass die Stücklisten und Arbeitspläne direkt im Fertigungsauftrag verwendet werden können.

Leistungsfähiger und einfach zu wartender Produktkonfigurator

Sofon unterscheidet sich von den gängigen Produktkonfiguratoren in vielerlei Hinsicht. Sofon ist nicht nur ein außergewöhnlich leistungsfähiger Konfigurator. Sofon ist darüber hinaus besonders  einfach von Produktspezialisten zu warten, ohne dass fundierte IT-Kenntnisse nötig sind.  Dies ermöglicht es, die Wartung von Produktzeilen, Preisen, Texten und Illustrationen direkt durch Produktpezialisten vornehmen zu lassen, ohne dass dafür ständig Know-how vom Produktspezialisten an die IT-Abteilung übertragen werden muss. Damit wird Doppelarbeit und Fehlkommunikation vermieden und gehören lange Durchlaufzeiten für die Verarbeitung von Änderungen der Vergangenheit an.

Versionsverwaltung von Angeboten

Für jedes Produkt gilt, dass Modelle oder Versionen einander rasch ablösen. Sofon bietet dafür eine Versionsverwaltung, sodass die Daten von aufeinander folgenden Modellen gespeichert bleiben. Wenn ein Angebot mit einem alten Modell erstellt wurde, und Ihr Kunde verlangt ein neues Angebot, kann das alte Angebot mit den neuen Regeln abgeglichen werden. Diese Daten brauchen also nicht noch einmal eingegeben werden. Es wird geprüft, ob eventuelle Konflikte zwischen den alten und neuen Regeln bestehen. Sollten früher gewählte Optionen nun nicht mehr möglich sein, werden die betreffenden Fragen erneut gestellt, sodass Sie gezielt eine neue Auswahl treffen können.



screenshot cd smFür bestimmte Produkte und Lösungen ist es vorteilhaft mit der konzeptionellen Darstellung zu starten. Diese Arbeitsweise ermöglicht dem Vertriebsmitarbeiter eine passende kundenspezifische Lösung zu bedenken und diese mit dem Kunden zu besprechen, bevor alle Details festgelegt werden.

Deutlicher Mehrwert

Es sind viele Zeichentools auf dem Markt. Ein Teil davon, wie z. B. Microsoft Visio und insbesondere CAD-Systeme, sind für die Anwendung durch Vertriebsmitarbeiter zu komplex. Andere Zeichentools sind einfach in der Anwendung, jedoch nicht integriert. So können die Ergebnisse nicht automatisch in einem Angebot verwendet werden. Wieder andere Tools ermöglichen dem Anwender zwar schöne Ideen auszuarbeiten, anschließend kontrolliert dieses Tool jedoch nicht, ob diese Ideen auch zu machbaren Lösungen führen. Sofon Guided Concept löst diese Probleme. Ein Vertriebsmitarbeiter kann einfach eine konzeptionelle Zeichnung erstellen, die zudem im Angebotstext integriert wird. Darüber hinaus führt diese Zeichnung zum nächsten Verfahrensschritt: die detaillierte Konfiguration der in der Zeichnung aufgenommenen Produkte sowie Angebotserstellung.

Komplexe Konzepte

Ist ein Konzept komplex, z. B. aufgrund der Anzahl benötigter Komponenten, kann der Anwender eine Struktur aus mehreren Zeichnungen aufbauen. Der Anwender zoomt auf eine tiefere Ebene auf die Details ein, um so eine übersichtliche Präsentation der Lösung zu fertigen. Diese Struktur kann dann auch innerhalb des Angebotsdokuments verwendet werden.

microsite cd button