<
Connect with us   icon linkedin top   icon xing top
background image 0
background image 1
background image 2

Produktionsplanung

Ihre Situation

In einem überaus dynamischen Markt ist es schwierig, den Einkauf von Materialien und die Produktionsplanung gut auf die Nachfrage abzustimmen. Sie stellen durchaus Prognosen an, stützen diese aber eher auf historische Erfahrungswerte als auf die aktuelle Marktlage. Dadurch, dass Sie nicht genau wissen, wie viel Arbeit auf Sie zukommt, sind Sie regelmäßig mit Problemen in der Produktion konfrontiert. Zu späte Bestellungen von (wichtigen) Teilen sorgen für Störungen in der Fabrik und längere Lieferzeiten. In manchen Fällen können Sie sogar wochen- oder monatelang nicht liefern, was eine schwerwiegende Verzögerung in Projekten nach sich zieht. Damit sind Ihre Kunden ganz und gar nicht glücklich. Die Folge: Kosten, Unzufriedenheit, Schadenersatzforderungen und Interessenten, die sich letztendlich doch von Ihnen abwenden. Wenn Sie jedoch zur Vermeidung von Lieferschwierigkeiten große Vorräte vorhalten, entstehen Ihnen wiederum Kapitalverluste. Bei der Aufnahme und Ausmusterung von Komponenten bleiben Sie regelmäßig auf Teilen in großen Mengen sitzen, die Sie nicht mehr verkaufen. Auch das bedeutet unvorhergesehene Kosten.

Die Lösung

Wenn Sie Angebote mit Sofon erstellen, können Sie jederzeit sehen, wie viele Angebote mit welcher geschätzten Aussicht auf Auftragserteilung ausstehen. Ausgehend davon können Sie durchgehend Prognosen auf Materialebene und auf Ebene der Produktionskapazität erstellen. Dadurch können Sie in diesem Bereich den Einkauf von Produktkomponenten und den Einsatz von Maschinen sowie die Arbeitsstunden antizipieren. Mit diesen Erkenntnissen können Sie auch neue Projekte auf intelligente Weise einplanen. Diese Möglichkeit ist sogar noch interessanter, wenn Sie mit kritischen teuren Komponenten mit langen Lieferzeiten arbeiten. Denn Sie können damit ziemlich gut einschätzen, wie viele dieser Komponenten Sie in welchem Zeitraum benötigen.

Sofon unterstützt Sie auch bei der Aufnahme und Ausmusterung von Teilen. Sie können die Komponenten in „aussichtsreichen Angeboten“ nämlich mit der noch vorrätigen Stückzahl vergleichen und dadurch genau planen, wann Sie zu einem neuen Teil wechseln. Auf diese Weise können Sie recht präzise Ihren Bestand ermitteln. Dieser Wechsel verursacht kaum Aufwand. Sie ersetzen in Sofon einfach das Argument des alten Teils durch das Argument des neuen. Mit Sofon bestellt Ihr ERP-System selbstständig das neue Teil. Und genau für dieses Teil ist im Lager sofort ein Plätzchen frei.

Ihre Vorteile

  • Ausgehend von laufenden Prognosen zum Materialeinkauf und zur Auslastung der Produktionskapazität können Sie möglichst kurze Lieferzeiten erzielen.
  • Sie betreiben ein intelligentes Vorratsmanagement und vermeiden Produktionsstörungen, Lieferschwierigkeiten und Projektverzögerungen und damit hohe Kosten, Unzufriedenheit von Kunden und mögliche Schadenersatzforderungen.
  • Sie senken das Risiko einer teuren Vorratsbildung aufgrund von Zinsverlusten und Abbuchungen.
  • Sie gehen mit der Aufnahme und Ausmusterung von Teilen sehr bewusst um und vermeiden Vorratsverluste durch überzählige Bestände.

Ebenfalls interessant für Sie

Ergänzend zu Ihrer Produktionsplanung können Sie auch Ihre Auftragerstellung und Ihre Produktionsvorbereitung intelligent gestalten.