<
Connect with us   icon linkedin top   icon xing top
background image 0
background image 1
background image 2

Product management

configurations smSo wichtig persönlicher Kontakt, Image und Auftragserteilung auch sein mögen, so unverzichtbar ist für einen erfolgreichen Verkauf ein komplettes, korrekt spezifiziertes und machbares Produkt. Ohne die richtigen Hilfsmittel ist das Zusammenstellen vieler Produkte nur etwas für Experten. Mit dem Sofon Produktkonfigurator können im Handumdrehen komplexe Produkte mit einem Minimum an erforderlichem Know-how zusammengestellt werden.




Umsetzung von Anforderungen in eine komplette Produktspezifikation

Anhand einer gut verständlichen Fragenliste wird der User (Vertriebsinnendienst, Verkäufer, Händler) durch den Prozess der Umsetzung von Anforderungen in eine komplette Produktspezifikation geführt. Einerseits so spezifisch, dass die  Beschreibung vom Interessenten oder Kunden beurteilt werden kann. Andererseits so konfiguriert, dass die Stücklisten und Arbeitspläne direkt im Fertigungsauftrag verwendet werden können.

Leistungsfähiger und einfach zu wartender Produktkonfigurator

Sofon unterscheidet sich von den gängigen Produktkonfiguratoren in vielerlei Hinsicht. Sofon ist nicht nur ein außergewöhnlich leistungsfähiger Konfigurator. Sofon ist darüber hinaus besonders  einfach von Produktspezialisten zu warten, ohne dass fundierte IT-Kenntnisse nötig sind.  Dies ermöglicht es, die Wartung von Produktzeilen, Preisen, Texten und Illustrationen direkt durch Produktpezialisten vornehmen zu lassen, ohne dass dafür ständig Know-how vom Produktspezialisten an die IT-Abteilung übertragen werden muss. Damit wird Doppelarbeit und Fehlkommunikation vermieden und gehören lange Durchlaufzeiten für die Verarbeitung von Änderungen der Vergangenheit an.

Versionsverwaltung von Angeboten

Für jedes Produkt gilt, dass Modelle oder Versionen einander rasch ablösen. Sofon bietet dafür eine Versionsverwaltung, sodass die Daten von aufeinander folgenden Modellen gespeichert bleiben. Wenn ein Angebot mit einem alten Modell erstellt wurde, und Ihr Kunde verlangt ein neues Angebot, kann das alte Angebot mit den neuen Regeln abgeglichen werden. Diese Daten brauchen also nicht noch einmal eingegeben werden. Es wird geprüft, ob eventuelle Konflikte zwischen den alten und neuen Regeln bestehen. Sollten früher gewählte Optionen nun nicht mehr möglich sein, werden die betreffenden Fragen erneut gestellt, sodass Sie gezielt eine neue Auswahl treffen können.