background image 0
Donnerstag, 30.05.2019
Veröffentlicht in Experts at work

Guided Selling Schritt 4 - Vom Angebot bis zum Auftrag

Von

Guided Selling SchemaIn unseren vorherigen Blogs haben wir geschrieben dass es verschiedene Herausforderungen innerhalb des Vertriebsprozesses gibt. Jeder Schritt führt zu neuen Fragen. Ein Vertriebsmitarbeiter wird dann durch den Vertriebsprozess geführt (Guided Selling). In diesem Blog möchte ich näher auf einen vierten Schritt innerhalb des Vertriebsprozess eingehen: vom Angebot bis zum Auftrag. Wie kommt man von einem fehlerfreien Angebot zu einem fehlerfreien und realisierbaren Produkt?

Manueller oder automatisierter Prozess?

Wann das Angebot einmal ein Auftrag geworden ist, müssen alle Auftragsdaten an das ERP-System weitergeleitet werden. Das kann man manuell tun durch die Übernahme der Daten und die Eingabe in das ERP-System (mit allen möglichen Fehlern). Oder man integriert den Produktkonfigurator in ein ERP-System.

Informationen einmal speichern

Der große Vorteil der Integration ist, dass Informationen nicht an mehreren Orten gespeichert werden müssen. Beispielsweise nicht in Sofon und im ERP-Sytem. Daten werden nur einmal eingegeben. Bei Informationen die gemeinsam genutzt werden, handelt es sich meist um Artikeldaten, Kundendaten, Preise... Dabei ist das ERP-Sytem meistens die Basis. Das andere System wird regelmäßig aktualisiert (sofort, stündlich, täglich, wöchentlich oder monatlich)mit diesen Masterdaten.

Fehler verhindern

Die Integration gewährleistet, dass Aufträge komplett an das ERP-System übertragen werden, inklusive Stücklisten, Arbeitsplänen und Kosten. So empfängt das ERP-System automatisch immer alle erforderlichen Daten für die Produktion, Logistik und Fakturierung.

Alltagsgeschäft

Für Sofon sind Schnittstellen Alltagsgeschäft. Nicht nur die Integration in ERP-Systemen, sondern auch bei CRM-, CAD-und PDM-Systemen. Bei fast jeder Sofon-Implementierung verwenden wir einen oder mehrere Connectoren.

Technische Standards

Sofon ermöglicht die Integration mit anderen Systemen auf Basis diverser technischer Standards wie XML, APIs und Webservices. Realisiert werden Integrationen mit ERP-, CRM-, CAD- und PDM-Systemen. ERP-Connectoren sind unter anderem für SAP, Infor ERP LN/Baan, Microsoft Dynamics NAV und AX, QAD MFG/Pro, Oracle und IFS verfügbar. CRM-Connectoren sind implementiert mit Salesforce.com, Microsoft Dynamics CRM, Update.Seven und Siebel. Zu diversen PDM-Systemen wurden kundenspezifische Integrationen entwickelt, wie Teamcenter und SmarTeam. Auch mit Spezialsystemen werden regelmäßig Integrationen erstellt.

Haben Sie noch Fragen rund um das Thema Integration? Dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Möchten Sie informiert bleiben über alle unsere Blogartikel, folgen Sie uns auf unserer Unternehmensseite auf LinkedIn oder Xing.

gelesen 594 mal
Paul Kimmel

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!