Connect with us   icon linkedin top   icon xing top
background image 0
background image 1
background image 2
Dienstag, 05.02.2013
Veröffentlicht in Customer interviews

„Mit der gleichen Mitarbeiterstärke verrichten wir heute viel mehr Arbeit“

Von
broekemaBroekema ist Experte auf dem Gebiet von hochwertigen Stabbändern und den dazugehörenden Antriebskomponenten. Das Unternehmen verfügt über Produktionsstätten in den Niederlanden und den USA (Minnesota und Kalifornien). Das internationale Unternehmen benötigte innerhalb der Vertriebs- und Produktionsverfahren Unterstützung. Sofon und Microsoft Dynamics AX waren hierfür die besten Lösungen. Wir sprachen mit Ben de Haan (Staff Executive & Marketeer) und Jan Kerdijk (Production Planner).

Wie haben Sie die Implementierung umgesetzt?

broekema peopleDe Haan: „Ich wurde damals mit der Sofon-Implementierung beauftragt. Über Programmierkenntnisse verfügte ich nicht, die waren jedoch auch nicht erforderlich. Eine Affinität zur IT sowie logisches Denken reichten aus.“ Kerdijk fügt hinzu: „Auch ist zwischen Sofon und AX einen Connector implementiert. Obwohl es sich um zwei verschiedene Systeme handelt, merken die Nutzer hiervon nichts. Die Systeme gehen nahtlos ineinander über. Inzwischen entwickeln wir uns international immer weiter. Im Jahr 2012 haben wir die Kombination Sofon und AX in den USA implementiert. Unsere deutschen Produktionsstätten werden folgen.“

In Sofon sehen Sie daher einen deutlichen Mehrwert?

De Haan: „Ja, in Sofon sehen wir mehr als einen Konfigurator. Sofon wird zunehmend als eine Art Know-How-Zentrale eingesetzt; für das Sichern und die Hinterlegung unseres Know-How.“ Kerdijk ergänzt: „Zuvor war die Angebotsgenerierung den erfahrenen Mitarbeitern vorbehalten. Dank Sofon ist das Know-How der Kollegen jetzt für alle verfügbar. Dies hat den Vorteil, dass erfahrene Mitarbeiter sich auf andere Aufgaben konzentrieren können und neue Mitarbeiter können schnell loslegen, ohne Fehler zu machen.“

Was bedeutet schnell und fehlerfrei arbeiten für Broekema?

De Haan: „Dank Sofon und AX können wir mit der gleichen Anzahl Mitarbeiter viel mehr Arbeit erledigen (300 Angebote pro Monat, 200 Produktionsaufträge pro Woche). Wir können mehr Anfragen bearbeiten, wodurch unser Umsatz gestiegen ist.“ Kerdijk: „Nicht nur der Umsatz ist gestiegen, ebenso profitieren die Abteilungen Planung, Arbeitsvorbereitung und Produktion von Sofon. Jetzt wo Stücklisten und Arbeitspläne fehlerfrei sind, haben wir den Materialfluss innerhalb des Unternehmens besser unter Kontrolle. Auch haben wir einen besseren Überblick über die Auslastung von Maschinen und der Werkstatt.“

Was konnte Broekema mit Sofon erreichen?

De Haan: „Die Implementierung von Sofon und AX war für Broekema ein wichtiger Schritt. Jetzt können wir auf Basis von Erkenntnissen handeln und nicht nur nach Gefühl. Wir wissen nun genau, in welchen Märkten wir am meisten verkaufen und um welche Produkte es sich dort handelt. Zudem haben wir eine bessere Kostenübersicht. Wir erhöhen die Kosten nicht einfach, diese basieren nun auf tatsächlichen Material- und Produktionskosten.“

Ergebnisse

  • Mit der gleichen Anzahl von Mitarbeitern mehr Arbeit erledigen
  • Erstellung von fehlerfreien Stücklisten und Arbeitsplänen
  • Sofon stellt Know-How-Zentrale bereit
  • Neue Mitarbeiter sind schneller eingearbeitet
  • Erfahrene Mitarbeiter haben mehr Zeit für komplexe Aufgaben
  • Weniger Fehler innerhalb des Unternehmens
  • Bessere Kostenübersicht
  • Übersicht über die Auslastung von Maschinen und Werkstatt

Lassen Sie uns gemeinsam darüber sprechen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Möchten Sie informiert bleiben über alle unsere Blogartikel, folgen Sie uns auf unserer Unternehmensseite auf LinkedIn oder Xing.

gelesen 275 mal